Mythos digitales Nomadentum

Viele haben den Traum, die Welt zu bereisen.

Im optimalen Fall verdienen sie dabei auch noch Geld. Oft sind die, die sich beides in Kombination verwirklichen, als sogenannte digitale Nomaden unterwegs.

Digitale Nomaden werden von Außenstehenden oft als Dauerurlauber betrachtet. Sie leben alle 3 bis 6 Monate an einem anderen Ort. Sie sehen die schönsten Orte auf dieser Welt. Sitzen am Strand mit ihrem Laptop und schlürfen einen Cocktail.

Bei vielen digitalen Nomaden, gerade bei denen, die am Anfang ihrer Karriere stecken, sieht die Welt hinter den Kulissen doch etwas anders aus, als man es sich vorstellen mag. Sie teilen sich ein Zimmer in Hostels, oder leben in ganz einfachen Unterkünften. Neben einer sehr strukturierten und disziplinierten Arbeitsweise bedarf es dann eigentlich nur noch einen Stromanschluss und gutes Internet.

Wie viel Einkommen jeder generieren möchte, kann dann jeder nur für sich selbst festlegen und muss dementsprechend Zeit investieren. Auf alle Fälle ist das digitale Nomadentum ein lohnenswerter Lebensstil, wenn man es denn möchte.

Als digitaler Nomade lebst du deine ortsunabhängige Freiheit.

Alle wichtigen Links von mir zusammengefasst: https://lebedeinefreiheit.com/links/

..................................

Du kannst mich auch direkt kontaktieren: info@rudolfgrafe.com

 

ÜBER DEN AUTOR

Autor

Rudolf Grafe

Rudolf Grafe ist Globetrotter und Experte für Online-Marketing und hat Deutschland vor 11 Jahren verlassen. In diesem Blog berichtet er über seine Erfahrung als Auswanderer und gibt Einblick in die Welt eines Digital-Nomaden.

© Rudolf Grafe